Braumüller

ISBN-13: 978-3-99100-315-1

erscheint: 01.10.2020

Seiten: ca. 304

Format: 16,00x32,00

Ausgabe/Einband: Buch / gebunden

Thema: Genuss-Essen-Trinken

Warengruppe VLB: 1458

Schlagworte: Kräutertee; Gesundheit; Teekultur; Wellness; Kräuter; Trinken; Achtsamkeit; Heilkraft; Balance; Tee; Aufguss

Preis: € 25,00

Das große Buch vom Kräutertee

Natürlich Trinken und Genießen | Simone Taschée, Klaus Postmann

Gegen alles ist das richtige Kraut gewachsen, das besagt schon eine alte Volksweisheit. Kräuter zu trinken macht glücklich, ist gesund, nachhaltig und regional geprägt. Die benötigten Zutaten – natürliche Kräuter, frisch oder getrocknet – sind immer in Griffweite. Ob im Kräutertopf, am Balkon oder im eigenen Garten, jeder kann seine Lieblingskräuter zu Hause anbauen oder einfach im Handel in bester Qualität kaufen. Ist der Alltag noch so spannend und trubelig – eine Tasse Lavendeltee sorgt für die verdiente Entspannung. Der Organismus will in der Früh nach dem Aufstehen nicht so richtig in die Gänge kommen – pflanzliche Soforthilfe bringt da etwa ein lauwarmer Rosmarintee. Die letzte Mahlzeit liegt ein wenig plump im Magen – da lässt sich mit einem Tässchen Fenchel-Anis-Tee bestens und rasch gegensteuern.

Über den Autor/die Autorin


© Herbert Lehmann
Simone Taschée
Simone J. Taschée, geboren 1974 in Wien, studierte Handelswissenschaften und promovierte 2003. Nach spannenden Jahren in der österreichischen Lebensmittelbranche gründete die diplomierte Käse-Sommelière und Diplom-Kaffee-Sommelière 2007 ihre eigene Marketing- und PR-Agentur mit Fokus auf Food & Beverages. Daneben profilierte sie sich als Chefredakteurin sowie freie Redakteurin diverser österreichischer Fachmagazine im Kulinarikbereich und lernte auf zahlreichen Reisen durch Asien sowie Mittel- und Südamerika die verführerische Geschmackswelt von Gewürzen, Würzmischungen und Kräutern kennen. Seit 2016 ist sie Eigentümerin der Chili-Werkstatt in Wien, verfasst regelmäßig Fachartikel zu vielfältigen kulinarischen Themen und gibt ihr weitreichendes kulinarisches Wissen in Kochkursen, Vorträgen sowie Fachbüchern weiter. Zuletzt brachte sie gemeinsam mit Klaus Postmann „Das Große Gewürzbuch“ (2017) sowie „Vegan würzen“ (2018) im Braumüller Verlag auf den Markt. Für „Vegan Würzen“ wurde sie im Jahr 2018 gemeinsam mit Klaus Postmann mit dem Gourmand World Cookbook Award ausgezeichnet.



© Herbert Lehmann
Klaus Postmann
Klaus Postmann, geboren 1974 in Wien, studierte Volkswirtschaft und promovierte 2003 in Wirtschafts- und Sozialgeschichte. Nach einer erfahrungsreichen Zeit im internationalen Lebensmittelhandel gründete der diplomierte Weinakademiker und Diplom-Kaffee-Sommelier gemeinsam mit Simone J. Taschée 2007 eine Marketing- und PR-Agentur mit Fokus auf Food & Beverages. Im Jahr 2016 folgte die Gründung der Chili-Werkstatt in Wien. Neben dem Gewürzbusiness ist Postmann als freier Redakteur für österreichische Fachmagazine im Wein- & Kulinarikbereich tätig und veröffentlicht als anerkannter Foodexperte regelmäßig Fachbücher. Als geprüfter Heilkräutercoach widmet er sich zudem den gesundheitlichen Aspekten von Gewürzen und Kräutern und gibt sein umfassendes kulinarisches Wissen in Seminaren sowie Fachverkostungen weiter. 2012 wurde er für sein „Weinbuch Österreich“ mit dem Gourmand Award in der Kategorie „best wine book of the year“ ausgezeichnet. Zuletzt brachte er gemeinsam mit Simone J. Taschée „Das Große Gewürzbuch“ (2017) sowie „Vegan würzen“ (2018) im Braumüller Verlag auf den Markt. Für „Vegan Würzen“ wurde er im Jahr 2018 gemeinsam mit Simone J. Taschée mit dem Gourmand World Cookbook Award ausgezeichnet.