Braumüller

ISBN-13: 978-3-99100-313-7

erscheint: 01.10.2020

Seiten: ca. 256

Format: 14,80x21,00

Ausgabe/Einband: Buch / gebunden

Thema: Gesellschaft, Politik & Wissen

Warengruppe VLB: 1971

Schlagworte: Geld; Finanzwesen; Biografie; BAWAG; Bankwesen; Bank; Finanzkrise; BAWAG; Globalisierung; Corona; Wirtschaft; Banken

Preis: € 22,00

Geld und Leben

Ewald Nowotny

Wenige Menschen haben in ihrem Berufsleben so vielfältige Lebenswelten erleben können wie Ewald Nowotny. In diesem Buch geht es ihm nicht nur um die Analyse zentraler wirtschaftlicher Ereignisse der letzten Jahrzehnte, sondern auch um die Darstellung der handelnden Personen und ihrer Motive. Es ist ein Bericht aus österreichischer und internationaler Perspektive über persönliche Erfahrungen aus den Bereichen der Wissenschaft, der Politik und des Bankwesens. Gleichzeitig ist es auch eine persönliche Erzählung über den Werdegang, das Umfeld und die gesellschaftspolitischen Überlegungen eines international anerkannten österreichischen Ökonomen.

Über den Autor/die Autorin

Ewald Nowotny
Univ.Prof. Dr.Dr.h.c. Ewald Nowotny, geb. 1944, Universitätslehrer an den Universitäten Linz, Harvard und der Wirtschaftsuniversität Wien, wo er zeitweise auch als Vizerektor wirkte. Verfasser von 12 wissenschaftlichen Büchern und zahlreichen Artikeln in Fachzeitschriften. Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit Mitglied des österreichischen Nationalrates, dabei 11 Jahre Vorsitzender des Finanzausschusses. Ab 1999 leitende Funktionen im Bankwesen als Vizepräsident der Europäischen Investitionsbank in Luxemburg und später als Generaldirektor der BAWAG-PSK. 2008–2019 Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank und Mitglied des Gouverneurrates der Europäischen Zentralbank. Nach seinem Ausscheiden Präsident der Österr. Gesellschaft für Europapolitik und Lehrtätigkeit an der Wirtschaftsuniversität Wien und der Universität Wien.