Braumüller

ISBN-13: 978-3-99100-229-1

erschienen: 02.10.2017

Seiten: 384

Format: 16,00x23,00

Ausgabe/Einband: Buch / gebunden

Thema: Genuss-Essen-Trinken

Warengruppe VLB: 1455

Schlagworte: Gewürze; Kräuter; Essen; Kochen; Chili

Preis: € 25,00

Das große Gewürzbuch

Dr. Simone Taschée, Dr. Klaus Postmann

Haupttext
Wussten Sie,
… dass Schärfe eigentlich kein Aroma, sondern ein Schmerz ist?
… dass Salz im engen Sinn kein Gewürz, sondern ein Mineralstoff ist?
… dass Paprikapulver zu den jüngsten Gewürzen der Menschheit zählt?
… dass bei den alten Römern nicht Safran, sondern Ingwer als eines der teuersten Gewürze galt?
… dass Haselnüsse und Mandeln die ältesten Gewürze der Welt sind?
Nach Jahren der „free from“ Küchen, geschmacksverwirrender Molekular-Kulinarik und künstlicher Aromen in Industrie- und Junkfood erleben natürliche Gewürze in Westeuropa eine Renaissance. Angetrieben wird diese Entwicklung durch neue, spannende Einflüsse aus fernen Gewürzregionen im nahen und mittleren Osten sowie durch die Rückbesinnung auf Regionalität und Herkunft von Lebensmitteln. Kulinariker im deutschsprachigen Raum schärfen im wahrsten Sinne des Wortes ihre Gaumen und lassen sich auf exotische Gewürze und rassige Kräuter ein, die ungeahnte Geschmackserlebnisse bescheren. Trendgewürze wie Chili, Ingwer, Pfeffer oder Bärlauch halten (wieder) Einzug in die Kochtöpfe. Zusätzlich sind vegane Ernährungsgewohnheiten für jede fleischlose, aber geschmackliche Aufwertung dankbar. In den Küchen Westeuropas wird heute mehr denn je geschnitten, gemörsert, gemahlen und geröstet – denn Würzen ermöglicht es, den globalisierten Einheitsgeschmack aus der eigenen Küche zu verbannen. Das große Gewürzbuch richtet sich daher an Würz-Aficionados und Hobbyköche, die abseits des uniformen Einheitsbreis alles rund um die richtige Anwendung von Gewürzen, Kräutern & Co. in der Küche erfahren möchten – um mit neuen Aromen bei der Speisenzubereitung der Individualität endlich wieder mehr Ausdruck zu verleihen.

Über den Autor/die Autorin


© Katharina Schiffl
Dr. Simone Taschée
Simone Taschée, geboren 1974 in Wien, studierte Handelswissenschaften und promovierte 2003. Nach spannenden Jahren in der österreichischen Lebensmittelbranche gründete die diplomierte Käse-Sommelière und Diplom-Kaffee-Sommelière ihre eigene Marketing- und PR-Agentur mit Fokus auf Food & Beverages. Daneben profilierte sie sich als Chefredakteurin sowie freie Redakteurin diverser österreichischer Fachmagazine im Kulinarikbereich und lernte auf zahlreichen Reisen durch Asien sowie Mittel- und Südamerika die verführerische Geschmackswelt von Gewürzen, Gewürzmischungen und Kräutern kennen. Heute ist sie Inhaberin der Chili-Werkstatt in Wien, verfasst regelmäßig Fachartikel zu vielfältigen kulinarischen Themen und gibt ihr weitreichendes kulinarisches Wissen in Kochkursen, Workshops sowie Fachvorträgen an Interessierte weiter. Zuletzt brachte sie gemeinsam mit Klaus Postmann „Das Große Gewürzbuch“ (2017) sowie "Vegan würzen" (2018) im Braumüller Verlag auf den Markt.



© Katharina Schiffl
Dr. Klaus Postmann
Klaus Postmann, geboren 1974 in Wien, studierte Volkswirtschaften und promovierte 2003 in Wirtschafts- und Sozialgeschichte. Nach einer erfahrungsreichen Zeit im internationalen Lebensmittelhandel gründete der diplomierte Weinakademiker und Diplom-Kaffee-Sommelier gemeinsam mit Simone Taschée eine Marketing- und PR-Agentur mit Fokus auf Food & Beverages. Heute ist er als Chefredakteur eines bekannten österreichischen Fachmagazins im Wein- und Kulinarikbereich tätig. Postmann hat bereits mehrere Fachbücher veröffentlicht, 2012 wurde er dazu mit dem Gourmand Award „best wine book of the year“ der Paris Cookbook Fair ausgezeichnet. Als geprüfter Heilkräutercoach widmet er sich gerne den gesundheitlichen Aspekten von Gewürzen und Kräutern und gibt sein umfassendes kulinarisches Wissen in Seminaren sowie Fachverkostungen an Interessierte weiter. Zuletzt brachte er gemeinsam mit Simone Taschée „Das Große Gewürzbuch“ (2017) sowie "Vegan würzen" (2018) im Braumüller Verlag auf den Markt.