Braumüller

ISBN-13: 978-3-99200-216-0

erschienen: 01.10.2018

Seiten: 0

Format: 18,40x11,50

Ausgabe/Einband: Buch / gebunden

Thema: Literatur deutschsprachig

Warengruppe VLB: 1112

Schlagworte: Vater; Sohn; Donau; Kriegsenkelgeneration; Voss; Polen; Österreich

Preis: € 22,00

Aus der Haut

Martin Zels

Haupttext
Am spätsommerlichen Ufer der Donau beginnt Max Voss zu schreiben. Er ist auf der Suche nach den eigenen familiären Wurzeln und hofft, sich dadurch endlich selbst zu begreifen. Die Donau ist ihm dabei immer gegenwärtig. Sie ist seine Ordnung, sein gleichmütiger Zeuge. Da fließt sie, still und träge. Immer weiter abwärts, bis dorthin, wo auch seine Geschichte zu Ende ist. Unentwegt sammelt er Scherben, Fetzen, Klumpen auf, immer begleitet von der Stimme seines verstorbenen Vaters. Süden und Osten, die beiden kardinalen Himmelsrichtungen der Donau, werden zum Spiegel zweier Familiengeschichten. Einer niederbayerischen und einer deutsch-polnischen. Max sieht in Abständen nach seinen Vorfahren, belauscht ihre Nöte und Geschicke, bis ihre verworrenen Wege sich mehr und mehr mit den seinen verweben und er schon bald nicht mehr weiß, wessen Geschichte er sich da eigentlich erzählt …

Über den Autor/die Autorin


© Johannes Strassl
Martin Zels
Martin Zels wurde 1967 in Straubing/Niederbayern geboren. Nach einem Musikstudium führte ihn sein künstlerischer Weg über das Komponieren und Dirigieren zahlreicher Theatermusiken bald auch zur Lyrik und ersten Bühnenstücken. Darüber hinaus entstanden zwei Opern und schließlich der autobiografische Roman Aus der Haut. Martin Zels lebt seit 2017 vor den Toren Wiens an der Donau.